EU - AMAPOLA - Eine marktfähige Al-S-Batterie auf Polymerbasis

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

AMAPOLA wird die im Rahmen des FET-Open SALBAGE-Projekts erreichten Entwicklungen hin zu realen Anwendungen und zum Markt fördern. Der Schwerpunkt wird darauf gelegt, die vielversprechenden Forschungsergebnisse, die im Rahmen von SALBAGE erzielt wurden, in echte technologische Innovationen umzusetzen, die zeigen, dass Batterien auf Al-S-Basis in bestimmten Marktnischen als neue Zukunftstechnologie für Batterien einen Platz haben können.

Das Projekt basiert auf der Kombination von Schwefel und Aluminium in einer Batterie, was besonders attraktiv ist, da beide Elemente sehr reichlich vorhanden sind. Die Al-S-Zelle hat das Potential, sehr hohe Energie zu speichern, und es werden sehr hohe voraussichtliche Werte der Energiedichte von 660 Wh/l und der spezifischen Energie von 400 Wh/kg auf Zellenebene berechnet, wobei die Einarbeitung neuartiger fester Polymer-Gel-Elektrolyte (PEG) auf der Basis neuartiger hochleitender und preiswerter tief-eutektischer Lösungsmittel (DES) für ein billigeres, leichteres, zäheres und sichereres Batteriekonzept genutzt wird.

Im AMAPOLA-Projekt wird der Schwerpunkt auf die Entwicklung gelegt: 1- die Weiterentwicklung der in SALBAGE vorgeschlagenen Materialien mit besonderem Schwerpunkt auf (i) der Herstellung von Gel-Elektrolyten mit kontrollierter Phase aus hochleitenden neuartigen DES; (ii) der Entwicklung fortschrittlicher Kathodenformulierungen zur Erzielung einer hohen Schwefelbelastung und einer hohen Schwefelausnutzung in der Kathode in Kombination mit neuen vielversprechenden Redox-Mediatoren und (iii) Strategien zur Überwindung der Oxidschicht in der Aluminiumanode. 2- beim Up-Scaling und der Extrapolation auf die reale Anwendung 3- vorindustrielle und Marktaspekte.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/2030/09/22