Elektronisches Kniegelenk

  • Wiesspeiner, Gerhard (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Besondere Bedeutung nach Oberschenkelamputationen hat die Auswahl eines geeigneten Prothesenkniegelenkes, dessen Hauptaufgabe die Sicherung der Standphase sowie die Steuerung der Schwungphase ist. Durch den Einsatz eines Mikroprozessors in einem pneumatischen Kniegelenk gelingt es, das Dämpfungsverhalten der Schwungphasensteuerung unterschiedlichen Gehgeschwindigkeiten anzupassen. Da es sich dabei jedoch um einen komplizierten und aufwendigen Mechanismus handelt, soll im Rahmen dieser Arbeit versucht werden, das Bremsverhalten eines kurzgeschlossenen Generators zu nutzen. Die unterschiedlichen Dämpfungseigenschaften sollen durch einen Mikrocontroller gesteuert werden, damit der Bewegungsablauf der künstlichen Extremität möglichst naturgetreues Verhalten aufweist.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9631/12/03