DiSpecs - Entfernte Zuschauer: Entferntes Lesen für Zeitschriften der Aufklärung

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Die aufgeklärte Spectator-Presse des 18. Jahrhunderts ist ein wichtiges kulturelles Erbe der Welt und beeinflusst das Diskurssystem der Aufklärung. Sie entsprach dem demokratischen Ideal der Verbreitung kultureller und moralischer Fragen, Techniken und Praktiken innerhalb eines nicht-akademischen Publikums und verbreitete aufklärerische Ideen wie Weltoffenheit, Toleranz, intellektuelle Kritik, Selbstreflexion und soziale Verantwortung. Ziel von DiSpecs ist es, die digitalisierten, TEI-kodierten und semantisch angereicherten Texte von The Spectators im internationalen Kontext (http://gams.uni-graz.at/mws) zu analysieren, einem seit 2008 laufenden digitalen Edition-Projekt (Ertler et al. 2011-2018; Ertler 2018), mit quantitativen Methoden der Datenanalyse, die als Fernablesung (Moretti 2005) und Makroanalyse (Jockers 2013) bezeichnet werden. So baut das vorgeschlagene Projekt auf vorhandenen Daten auf und untersucht diese mit digitalen Methoden, um neue Perspektiven auf das Material zu eröffnen.
Die Hauptfrage von DiSpecs ist, wie (und welche) quantitativen Methoden (Themenmodellierung, Stilometrie, Meme Diffusion, Sentimentanalyse und Community Detection) sich als nützlich und effizient für die Analyse eines mehrsprachigen Textkorpus aus dem 18. Jahrhundert erweisen, in den Diskurse derzeit integriert sind sechs Sprachen (Französisch, Italienisch, Spanisch, Englisch, Deutsch und Portugiesisch) mit insgesamt etwa 4000 Einzeltexten mit mehr als 9 Millionen Marken. Die quantitative Analyse der Zuschauer zielt insbesondere darauf ab, die Studien zur Mikro-Erzählung hinsichtlich der Wiederholung von Motiven in verschiedenen Zeitschriften zu verbessern und zu verbessern. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Transnationalen Transfer und der Entwicklung dieser literarischen Gattung, die auf den englischen Prototypen The Tatler (1709-1711) und The Spectator (1711-1712 und 1714) basiert, die von Joseph Addison und Sir Richard Steele gegründet wurden, während sie geografisch und kulturell beibehalten wurden und zeitliche Besonderheiten unter ständiger Berücksichtigung.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/06/1930/11/20