Cyclometalation - Cyclometallierung als effiziente Route zu maßgeschneiderten Lumineszenzindikatoren für die optische Sensorik

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Optische Sensoren basierend auf lumineszierenden Indikatoren sind in der analytischen Chemie zu Werkzeugen von unschätzbaren Wert geworden. Sie ermöglichen die Bestimmung einer Vielzahl von Analyten unter Bedingungen, die den Einsatz anderer Analysemethoden ausschließen. Im Idealfall können die Sensoren durch die Wahl des geeigneten Formats, Matrix und Indikators für jede erdenkliche Anwendung optimiert werden. Im Bereich der Indikatoren hat die Chemie bisher einige besondere Farbstoffklassen mit äußerst geeigneten photophysikalischen Eigenschaften hervorgebracht, wie z.B. BODPIYs und Porphyrine. Für viele Anwendungen sind die Anforderungen an die Eigenschaften der Farbstoffe aber oft sehr spezifisch um eine befriedigende Performance der Sensoren zu erreichen. Die Möglichkeiten die photophysikalischen Eigenschaften der Farbstoffe gezielt zu steuern sind bisher leider beschränkt auf einige wenige. Die Cyclometallierung könnte als effiziente Strategie dienen die spektralen Eigenschaften, Quantenausbeuten und Lebenszeiten der Lumineszenzindikatoren zu steuern. Dies würde die genaue Anpassung der Eigenschaften ermöglichen, um die Anforderungen in der Entwicklung von bioanalytischen Labels und Indikatoren für die Messung von Sauerstoff, pH und Ionenkonzentrationen zu erreichen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/1831/03/21