ClimCatch - Auswirkungen von Klimaänderungen auf den Sedimentgehalt von alpinen Kathten [Original in Englisch: Impact of climate changes on sediment yield of alpine cathments]

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Der globale hydrologische Zyklus hat sich in der jüngeren Vergangenheit intensiviert, was häufigere und/oder stärkere geomorphologische Schadensereignisse wie z.B. Murgänge befürchten lässt. Für Österreich ist jedoch eine zukünftige Häufung von auslösenden Starkregen keineswegs gesichert; außerdem sind in Wildbächen häufigere Auslöseereignisse nicht unbedingt mit größeren Schäden gleichzusetzen, da auch Fragen der Sedimentverfügbarkeit berücksichtigt werden müssen. Im ClimCatch-Projekt wird der mögliche Einfluss des aktuellen Klimawandels auf die Sedimentbilanz untersucht. Das Arbeitsgebiet ist das Schöttlbach-Einzugsgebiet bei Oberwölz (Steiermark). Ein Murgangereignis im Juli 2011 verursachte dort erhebliche Schäden. Folgende Untersuchungen sind geplant: Verständnis der Sedimentkaskade des Einzugsgebiets durch Kartierung und Luftbildauswertungen Quantifizierung von Prozessen mittels multitemporalem Laserscanning (ALS, TLS) Quantifizierung von Sedimentspeichern mittels geophysikalischer Methoden (GPR, ERT) Messung der Sedimentfracht mit bedload-impact-Sensoren, Radiotelemetrie und photogrammetrischer Analyse Verbesserung des Downscalings für Starkniederschläge, Quantifizierung von Unsicherheiten Kalkulation von Szenarien und Diskussion von Gegenmaßnahmen mit lokalen Entscheidungsträgern Nutznießer der Untersuchungen sind die lokalen und regionalen GO's (Wildbach- und Lawinenverbau, Hydrographischer Dienst) sowie Entscheidungsträger vor Ort.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/1231/12/16

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.