CFD Kroisbach - Detaillierte hydraulische Beurteilung des maximalen Abflussvermögens im überbauten Kroisbach inkl. anschließendem Grazbach

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Nach einer dem Auftraggeber vorliegenden modelltechnischen Abschätzung kann ein Hochwasserabfluss des Kroisbachs ab einer statistischen Wiederkehrperiode von etwa 100 Jahren (HQ100) im überbauten Bereich des Kroisbachs im Park der Musikhochschule Graz nicht mehr vollständig abgeführt werden. Die daraus bei einem HQ100 potentiell resultierenden Überflutungen würden vermutlich im Stadtgebiet Graz den Bereich zwischen dem Einlaufbereich des Kroisbachs im Park der Musikhochschule und dem Hauptplatz der Stadt Graz gefährden.
Aus diesem Grund soll
a) der Einlaufbereich des Kroisbachs in den überbauten Bachquerschnitt detailliert modelliert,
b) die hydraulische Leistungsfähigkeit ab dem Zusammenfluss des Kroisbachs mit dem Leonhardbach (ab dieser Stelle als Grazbach bezeichnet) im nachfolgenden Grazbach überprüft, sowie
c) ein eventueller hydraulischer Einfluss des Zusammenflusses auf die Leistungsfähigkeit des Einlaufbereich des Kroisbachs beurteilt werden.
Ziele des Auftrages sind
a) das tatsächliche hydraulische Abfuhrvermögen im überbauten Kroisbach und dann weiter im nachfolgenden Grazbach möglichst genau abschätzen zu können und
b) darauf aufbauend die Grundlagen für mögliche bauliche Adaptierungsvarianten zu haben, um das Fördervermögen in diesem überbauten Bachabschnitt im Einlaufbereich zu erhöhen (z. B. durch das linksufrige Entfernung einer Mauer, die derzeit den freien Querschnitt am Beginn des überbauten Bachabschnittes des Kroisbachs einengt).
Zur detaillierten hydraulischen Beurteilung des Einlaufbereichs und der hydraulischen Auswirkung des Zusammenflusses von Kroisbach und Leonhardbach sind für diese beiden Stellen hochaufgelöste 3D CFD Modellierungen notwendig, die in den Rand- und Übergangsbereichen durch 1D oder 2D hydrodynamische Modellierungen flankiert werden. Zur Unterstützung und Absicherung der 3D-Simualtionsergebnisse müssen sinnvollerweise hydraulische Modellversuche in einem dafür geeigneten Maßstab durchgeführt werden.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/1930/06/20