CD-Labor für Design von Hochleistungslegierungen mittels thermo-mechanischer Prozesstechnik

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Der Fokus des CD Labors liegt auf der Entwicklung von Hochleistungslegierungen, was mit Hilfe von thermomechanischen Prozessen, Modellen und Simulationen umgesetzt werden soll. In der Regel werden diese Legierungen bei hohen Temperaturen sowie hohen Belastungen eingesetzt. Um ihr Potential dafür zu gewährleisten, ist eine entsprechende Kontrolle der Mikrostruktur in Bezug auf Ho-mogenität, Korngröße und Ausscheidungszustand erforderlich. Des Weiteren stellen Schädigungen wie Poren, Lunker, Scherbänder und Risse die während der Produktion und Verarbeitung entstehen können ein Problem dar. Sie verschlechtern die Eigenschaften des Endprodukts drastisch und müs-sen deshalb vorhergesagt und vermieden werden. Im Rahmen dieses Labors werden Nichteisenme-talle für (1) den Leichtbau sowie (2) für Hochtemperaturanwendungen betrachtet.
Das Hauptziel des CD Labors besteht darin, ein tieferes Verständnis der Mikrostrukturentwicklung während thermomechanischer Prozesse zu erhalten um dadurch Hochleistungsprodukte entwickeln zu können. Um dies zu erreichen ist folgendes erforderlich:
(1) die Charakterisierung, Beschreibung und Modellierung der physikalischen Phänomene die während der industriellen Herstellung und Anwendungen metallischen Werkstoffen auftreten.
(2) die Entwicklung einfacher physik-basierter Multiskalenmodelle, die für verschiedene Materia-lien und Verfahren verallgemeinert angewendet werden können.
Zusätzlich wird eine Modifizierung der traditionellen Verarbeitungsverfahren vorgeschlagen um die benötigte Energie für die Herstellung Hochleistungslegierungen zu reduzieren.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/05/1730/04/24