CD-Labor für Computermodellierung werkstoffkundlicher Vorgänge und Verarbeitungstechnologien, Module: Numerische Simulation der Gefügeentwicklung einer Nickel-Basis-Legierung während einer Warmumformung

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

In diesem Projekt zwischen Böhler Edelstahl GmbH und dem Christian Doppler-Laboratorium für Computermodellierung werkstoffkundlicher Vorgänge und Verarbeitungstechnologien soll die mikrostrukturelle Entwicklung eines Walzstabes aus einer Nickel-Basis-Legierung während des gesamten Walzvorganges im Mehrlininenwalzwerk auf möglichst metallphysikalischer Basis beschrieben werden. Für die Modellierung müssen die Walzstraßen-Parameter, Werkstoffkenndaten, metallphysikalischen Kenndaten der Ausscheidungskinetik und der Rekristallisation sowie eine Beschreibung der Warmfließkurve bekannt sein.
Das Simulationsprogramm MUSi (Mikrostrukturelle Umform-Simulation) ist ein vollständig gekoppeltes Off-Line-Programm mit finiten Zeitdifferenzen und gliedert sich in Untermodule:
Der Zeitmodul, in dem die genaue Zeitabfolge jedes geometrischen Ortes im Walzstab während des Walzprozesses berechnet wird. Der Umformmodul, in dem die Walzkräfte und -momente mit einem Streifenmodell berechnet werden und die Warmfließkurve mit einem mathematischen Ansatz nach A.Hensel und T.Spittel bestimmt wird. Der Temperaturmodul, in dem die Wärmeleitungsgleichung mit der Finite-Differenzen-Methode gelöst wird unter Berücksichtigung von Wärmeleitung, Strahlung, Konvektion und Umformwärme. Der Mikrostrukturmodul wird wiederum in Thermodynamik-, Ausscheidungs- und Rekristallisationsmodul unterteilt. Im Thermodynamik-Modul wird über eine Schnittstelle dynamisch auf das Pro...(Dieser Text wurde automatisch gekürzt)
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/07/9531/12/98