ALESIA - Mit Large-Eddy-Simulation zum digitalen Triebwerk

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Fernziel vieler Triebwerkshersteller ist das digitale Triebwerk, dessen Auslegung und Betriebsverhaltensbestimmung nur durch massive Computer-Simulationen ohne zusätzliche Prüfstandsversuche erfolgen können. Dies benötigt auch neue, zuverlässigere Berechnungsverfahren für die Triebwerksströmung. Deshalb soll im Projekt ALESIA die Methode der Large-Eddy-Simulation (LES) für die Berechnung der instationären turbulenten Strömung unter Berücksichtigung der Grenzschichttransition herangezogen werden. Dazu soll das LES-Verfahren mit verschiedenen Ansätzen und den dazu notwendigen instationären Randbedingungen in den CFD-Code des Instituts implementiert werden. Innovative Zusatztools für die LES-Netzerstellung sowie die Auswertung der zu erwartenden riesigen Datenmengen sollen entwickelt werden. Es sollen die Genauigkeit und der numerische Aufwand der LES-Methode untersucht werden, um dessen Eignung für das digitale Triebwerk der Zukunft zu bestimmen. Zusätzlich sollen mit Hilfe der Rechenergebnisse genauere konventionelle Turbulenzmodelle für den industriellen Einsatz entstehen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/07/1830/06/21