2015_i004_DI_MAGNA_BasicResearch_Magosi_VILAD: Beiträge zur Entwicklung eines Gesamtfahrzeugprüfstandes für automatisiertes Fahren

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Automatische Fahrfunktionen nutzen digitale Informationen der Umwelt. Diese Umgebungsinformationen können durch verschiedene Arten von Sensoren entweder vom automatisierten Fahrzeug selbst oder von der Straßeninfrastruktur zur Verfügung gestellt werden. Bei der Integration von automatisierten Fahrfunktionen auf Gesamtfahrzeugebene mit virtuellen Validierungsmethoden sind detaillierte Sensormodelle erforderlich, die Eingabedaten an die Steueralgorithmen der automatisierten Fahrfunktionen liefern.
Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit der Modellierung von automotiven Radarsensoren. Aufgrund der komplexen Physik dieser Sensoren im Bereich 24 und 77 GHz, werden verschiedene Ansätze, reichend von phänomenologischen bis zu einer Mischung zwischen physikalischen/phänomenologische Modell untersucht. Es werden Fahrversuche mit Radarsensoren durchgeführt um Objektdaten zu erfassen, die für die Parametrisierung und die Überprüfung der Sensormodelle verwendet werden. Das Modell wird in eine Vollfahrzeug-Simulationsumgebung implementiert und soll auch auf Prüfständen für automatisiertes Fahren eingesetzt werden. Für letzteres muss das Modell in Echtzeit ausführbar sein.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende3/03/1431/12/18