17_VIF_Rasselgeräusch_Erw_01 - Rasselgeräusche

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Für die akustische Bewertung von Aufrollergeräuschen am Komponentenprüfstand und im Gesamtfahrzeug wurde bisher die Psychoakustik nicht näher einbezogen. Im Gesamtfahrzeug erfolgt die Bewertung des Störgeräusches, verursacht durch den Gurtaufroller, über geschulte Testfahrer, welche die Störrigkeit des Aufrollergeräusches anhand eines Bewertungsindex subjektiv quantifizieren. Am Komponentenprüfstand wird die Bewertung mittels Nahfeldmessungen des Schalldruckes bei definierten Anregungsbedingungen durchgeführt. Zwischen Gesamtfahrzeug und Komponentenprüfstand gibt es deutliche Unterschiede bie den akustischen Randbedingungen (u.a. Anregungsrichtung und -spektrum, Aufspannung, umgebender Raum). Durch die subjektive Korrelation von Aufrollergeräuschen im Fahrzeug und am Komponentenprüfstand soll eine bessere Bewertung von Aufrollergeräuschen am Komponentenprüfstand in Hinblick auf das Geräuschverhalten im Gesamtfahrzeug erzielt werden.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/11/1631/12/17