Zerstörungsfreie Prüfung in der Baupraxis – Quo vadis?

Krüger, M. (Redner/in)

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Workshop, Seminar oder KursScience to public

Beschreibung

Die Zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) im Bauwesen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm weiterentwickelt, wobei die zerstörungsfreie Untersuchung von Stahl- und Spannbetonbauten zu einer der häufigsten Anwendungen von ZfP im Bauwesen gehört. Im Rahmen der Qualitätssicherung beim Neubau sowie bei der Bestands- und Schadensaufnahme bei bestehenden Bauwerken werden seit vielen Jahren bereits erfolgreich zerstörungsfreie Prüfverfahren eingesetzt. Während die grundsätzlichen Messprinzipien sich über die Jahre nicht wirklich verändert haben, ist ein hoher technologischer Fortschritt hinsichtlich der zu Verfügung stehenden Messsysteme sowie der Datenauswertung, der Datenvisualisierung und letztendlich der Dateninterpretation zu verzeichnen. Scannende Messsysteme und bildgebende Verfahren weisen dabei ein hohes Potenzial in Hinblick auf die Visualisierung von versteckten Bauwerksstrukturen und -eigenschaften als „Gläsernes Bauwerk“ auf.
Zeitraum13 Nov 2018
Gehalten amVereinigung der Österreichischen Zementindustrie, Österreich
BekanntheitsgradNational

Schlagwörter

  • ZfP; zerstörungsfreie Prüfung

ASJC Scopus Sachgebiete

  • Allgemein

Fields of Expertise

  • Advanced Materials Science