Konzepte und Methoden für prädiktive Instandhaltung in der Intralogistik

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

Beschreibung

Prädiktive Instandhaltung auf Basis sogenannter digitaler Zwillinge gilt als eine zentrale Innovation der Industrie 4.0. Sie wurde als Schlüsselthema erkannt und wird als Voraussetzung für zukünftigen Erfolg gesehen, da mit ihrer Hilfe Instandhaltungsmaßnahmen und die dazugehörigen Entscheidungen im komplexen industriellen Umfeld zielgerichteter und aktiver getroffen werden können. Die Intralogistik, die wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen beiträgt, ist aufgrund der strategischen Bedeutung aber auch der dringlichen Notwendigkeit in Hinblick auf die Sicherstellung der technischen Verfügbarkeit besonders gefordert, die Möglichkeiten der Digitalisierung möglichst rasch zu antizipieren. Dieser Beitrag möchte die bestehenden Ansätze und Methoden des Instandhal-tungsmanagement aufgreifen und eine Brücke hin zu den Möglichkeiten und Visionen der Industrie 4.0 schlagen, wodurch ein Konzept für eine integrierte (ganzheitliche), wissensbasierte Instandhaltung in der Intralogistik entstehen soll.
Zeitraum11 Sep. 2019
Ereignistitel15. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik
VeranstaltungstypKonferenz
OrtRostock, Deutschland
BekanntheitsgradInternational

Schlagwörter

  • Intralogistik
  • Digitaler Zwilling
  • Prädiktive Instandhaltung
  • Industrie 4.0
  • Wissensbasierte Instandhaltung