Instationäres, hygrothermisches Verhalten von Sockelanschlüssen

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

Beschreibung

Anhand eines Gründerzeithauses aus 1850 werden die Modellbildung und die Ergebnisse von hygrothermischen Simulationen für erdberührte bzw. erdnahe Bereiche beschrieben. In den 1D- und 2D-Simulationen werden die Bestandsaufbauten sowie die Sanierungsvarianten, welche mittels kapillaraktiven diffusionsoffenen Innendämmungen ausgeführt werden, simuliert und ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen kritische Punkte in Hinsicht auf Feuchteentwicklung und Schimmelpilzbildung in den Konstruktionen sowie an den Bauteilgrenzflächen auf. Lösungsmöglichkeiten zur unbedenklichen Ausführung von Innenwanddämmsystemen sowie Vorgehensweisen für hygrothermische Simulationen von Sockelbereichen werden geliefert. Die Grenzen der Modellierbarkeit werden ebenso aufgezeigt, wie die Komplexität der Randbedingungen von Sockelbereichen.
Zeitraum27 Sep. 2018
EreignistitelBauSIM 2018: 7. Deutsch-Österreichische Konferenz
VeranstaltungstypKonferenz
OrtKarlsruhe, DeutschlandAuf Karte anzeigen
BekanntheitsgradInternational

Schlagwörter

  • hygrothermische Simulation
  • erdnahe
  • erdberührt
  • Sockel
  • Innendämmung

ASJC Scopus Sachgebiete

  • Ingenieurwesen (insg.)