Gekoppelte elektro-thermische Simulation: Methodik zur Entwicklung eines bidirektionalen Onboard Chargers mit hoher Leistungsdichte

Langbauer, T. R. (Redner/in), Alexander Michael Connaughton (Beitragende/r), Vollmaier, F. (Beitragende/r), Christian Mentin (Redner/in), Michael Rindler (Beitragende/r), Rudolf Krall (Beitragende/r), Krischan, K. (Beitragende/r)

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

Beschreibung

Die vorgeschlagene Simulationsumgebung besteht aus dem Schaltungssimulator SALamanderCiruits, dem Tool für die Simulation der Regelung implementiert in Matlab/Simulink™, dem Programm für die Kopplung der verschiedenen Tools Model.CONNECT™ und die thermische Simulation mit AVL FIRE™ M. Die Kopplung dieser Programme bildet die entwickelte SAL Co-Simulationsumgebung. Wird die Schrittweite für die 3D transiente thermische Simulation adaptiv verändert, so kann die Simulation, wie in [1] beschrieben, beschleunigt werden. Um eine schnelle Schaltungssimulation zu ermöglichen, werden die Schaltverluste in Bauteilen über Look-up Tabellen abgebildet, welche schon vorab mithilfe von SPICE Simulationen aufgebaut werden.
Zeitraum13 Feb 2020
Gehalten am16. Symposium Energieinnovation
VeranstaltungstypKonferenz
OrtGraz, Österreich
BekanntheitsgradInternational

Keywords

  • elektro-thermische Simulation
  • Mobility & Production