Cluster - Schulung "Modellprädiktive Regelungskonzepte für die Leistungselektronik, Antriebe und elektrische Netze"

Langbauer, T. R. (Teilnehmer/-in)

Aktivität: Teilnahme an / Organisation vonWorkshop, Seminar oder Kurs (Teilnahme an/Organisation von)

Beschreibung

Modellprädiktive Regelungskonzepte (model predictive
control, MPC) sind moderne, vielversprechende Regelungskonzepte, die seit den 1980er Jahren zur Regelung
und Optimierung von komplexen Prozessen eingesetzt
werden. Für die Regelung von leistungselektronischen
Umrichtern, elektrischen Antrieben und elektrischen Netzen
versprechen MPC-Verfahren eine verbesserte Regelgüte.
Insbesondere können Systeme optimal geregelt werden,
bei denen klassische Frequenzbereichsmethoden an ihre
Grenzen stoßen. Solche (nichtlinearen) Systeme haben oft
mehrere Ein- und Ausgänge, Nebenbedingungen, starke
Kopplungen zwischen den Eingangsgrößen und erlauben
keine einfache Trennung der Zeitkonstanten.
Die Schulung vermittelt regelungstechnische Grundlagen,
die wesentlichen MPC-Verfahren und die notwendigen
numerischen Optimierungsmethoden. Der anwendungsspezifische zweite Teil der Schulung befasst sich mit
praktischen Herausforderungen von MPC-Verfahren für
elektrische Antriebe, netzgekoppelte Umrichter, Photovoltaikwechselrichter und Stromnetze. Fallstudien demonstrieren den MPC-Entwurf und die notwendigen Implementierungsschritte.
Zeitraum10 Feb 2020 - 11 Feb 2020
VeranstaltungstypWorkshop
OrtNürnberg, Deutschland, Bayern
BekanntheitsgradInternational

Keywords

  • MPC, Regelung Leistungselektronik
  • Mobility & Production